Diedenhofen und Geldsetzer besuchen Enerix Westerwald: Energiewende vor Ort gestalten!

26.01.2024

Betzdorf. Die Energiewende fest im Blick: Der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen war am Donnerstag gemeinsam mit dem Betzdorfer Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer beim Unternehmen Enerix Westerwald zu Gast. Das im Jahre 2020 als Franchise gegründete Unternehmen ist auf Komplettlösungen rund um Photovoltaik, Stromspeicher und Co. spezialisiert. Diedenhofen dazu: “Der Umstieg auf nachhaltige Energiequellen wird langfristig stabile und günstigere Strompreise garantieren und trägt maßgeblich zum Schutz unserer Umwelt bei. Für mich ist auch klar: Die Energiewende gelingt nur Hand in Hand mit den Menschen und Unternehmen vor Ort. Betriebe wie Enerix Westerwald gehen hier voran!”

Im Austausch mit Geschäftsführer Alan Hughes ging es unter anderem um die Unternehmensstruktur. Schon in den ersten beiden Jahren nach der Gründung im Jahr 2020 hat Hughes 48 Arbeitsplätze geschaffen und mit seinen Mitarbeitenden hunderte Photovoltaik-Anlagen geplant und verbaut. 2022 wurde Hughes dafür sogar zum Franchisegründer des Jahres in Deutschland ausgezeichnet. Bürgermeister Benjamin Geldsetzer betonte: “Enerix Westerwald ist im Bereich der Energiewende definitiv ein Aushängeschild für unsere Region.”

In Deutschland nimmt die Energiewende inzwischen Fahrt auf: Im vergangenen Jahr wurden landesweit mehr als eine Million neue Solaranlagen installiert worden. Nach turbulenten Monaten im vergangenen Jahr müssten jetzt Verlässlichkeit und Planungssicherheit immer oberste Priorität haben, so Diedenhofen. Dem stimmte Hughes zu. Diedenhofen dazu: “Der Trubel an der Koalitionsspitze sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir auf der Sachebene produktiv zusammenarbeiten. Gemeinsam beseitigen wir die bürokratischen Hürden für die erneuerbaren Energien und fördern ihren Ausbau. Dabei ist mir besonders wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger direkt profitieren.”

Hierzu bringt die Bundesregierung beispielsweise ein Solarpaket auf den Weg. In diesem wird unter anderem die Inbetriebnahme von sogenannten Balkonkraftwerken deutlich vereinfacht. So können Bürgerinnen und Bürger noch einfacher an ihrem Balkon Energie für den eigenen Haushalt erzeugen. Diedenhofen: “Mit Maßnahmen wie dem Solarpaket sorgen wir dafür, dass die Menschen langfristig ganz direkt von verlässlicher und günstiger Energie profitieren.”

Hughes, Geldsetzer und Diedenhofen vereinbarten abschließend, zur Energiewende vor Ort weiterhin im Gespräch zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert