Neuwied. Wohnungsprojekte in Neuwied im Fokus: Der Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD) und die Landtagsabgeordnete Lana Horstmann (SPD) besuchten kürzlich die Gemeindliche Siedlungs-Gesellschaft (GSG) Neuwied. Vor Ort ging es unter anderem um die Sanierung zahlreicher Wohnungen durch die städtische Baugesellschaft. Diedenhofen, Mitglied im Bauausschuss des Bundestages, betonte nach dem Besuch: “Wir
Neuwied/Altenkirchen.  Die Bundesregierung treibt weiterhin den Weg zu einer klimaneutralen Industrienation voran: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die im Auftrag des Bundes vor Ort mit Fördergeldern unterstützt, gab jetzt die 2023 bewilligten Summen in den Landkreisen Neuwied und Altenkirchen bekannt. Rund 127 Millionen Euro Fördergelder wurden im Jahr 2023 an
Foto: Martin Schmitz
Berlin. Die finanzielle Unterstützung für den Wechsel zu einer klimafreundlichen Heizung kommt. Ab dem 27.02.2024 können Eigentümerinnen oder Eigentümer eines Einfamilienhauses, die dieses selbst bewohnen und eine neue klimafreundliche Heizung einbauen wollen, bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen Antrag auf Förderung stellen. Dem heimischen Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen (SPD), der
Kreis Neuwied/Altenkirchen. Auch in diesem Jahr wird das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes fortgesetzt. Im Bundeshaushalt 2024 werden dafür zusätzliche 47,5 Millionen Euro bereitgestellt. Darauf macht der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD) aufmerksam. „Ich möchte alle ermutigen, die sich bei Denkmalschutzprojekten engagieren, das Angebot zu nutzen und einen Antrag auf Förderung zu
Unkel. Zum Rosenmontagsumzug in Unkel öffnete der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD) sein dortiges Büro. Für Besucherinnen und Besucher gab es Freibier und Würstchen. Diedenhofen, selbst Mitglied in der Erpeler Karnevalsgesellschaft, erklärte: “Karneval heißt das Leben zu feiern. Und zwar egal woher man kommt. Als Abgeordneter setze ich mich dafür